Kostenplanung in der Gastronomie

Wer sich in der Gastronomie selbstständig machen möchte, muss sich auch mit unangenehmen Themen wie Zahlen und Kalkulation auseinandersetzen. Denn Fehlkalkulationen gehören zu den häufigsten Gründen, warum ein neu gegründeter Gastrobetrieb scheitert.

Nur, wer seinen Kapitalbedarf und seine Betriebskosten sorgfältig plant, hat stets die Kosten im Blick und merkt schnell, wenn etwas mehr kostet, als erwartet und kann eventuell rechtzeitig gegensteuern. Auf der Gastro Academy findest du deshalb eine grobe Übersicht darüber, wie sich die Betriebskosten zusammensetzen und wie du deinen Kapitalbedarf planen kannst.

Bildquelle Titel: © Christian Dubovan, Yx747Yshlw, Unsplash

Alle Artikel zu dieser Kategorie

Restaurantfinanzierung - die besten Tipps

Selbst hinter dem Tresen stehen, leckere Gerichte zaubern und den Gästen einen unvergesslichen Abend bereiten: Das eigene Restaurant ist der...

Wie viele Stühle und Tische brauche ich?

Bei der Anschaffung von Stühlen und Tischen für einen Gastronomiebetrieb gibt es einiges zu beachten.

Sponsoren