Wie finde ich den passenden Gastro Namen?

Die Entscheidung, sich in der Gastronomie selbstständig zu machen, ist oft schnell getroffen. Auch Art und Richtung des Gastro Unternehmens steht oft schnell fest. Doch eine wichtige Entscheidung steht häufig noch aus: Der Name.

Die Namensgebung ist nicht nur für werdende Eltern ein wichtiges Thema. Auch angehende Gastronomen müssen sich eingehend mit dem Thema „Name“ beschäftigen. Den richtigen Namen für ein Restaurant, ein Café oder eine Bar zu finden, gestaltet sich häufig alles andere als leicht – schließlich müssen hierbei jede Menge Dinge beachtet werden. Etwas Besonderes soll es sein, aber doch eingängig und nicht zu speziell. Der Name soll zum Konzept und zum Speisenangebot passen und doch auch das gewisse Etwas haben. Zwar spiegelt ein „Gasthaus Krone“ oder ein „Ristorante Roma“ eindeutig das Konzept wider, allerdings sind solche Namen auch nicht besonders individuell.

Wie findet man einen passenden Restaurantnamen?

Die Namensfindung kann durchaus einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Schließlich muss der Restaurantname nicht nur den Gastronomen selbst, sondern auch die Gäste überzeugen – und das bestenfalls über viele Jahre hinweg. Wem auf die Schnelle nichts Passendes einfällt, muss deshalb nicht verzweifeln – es gibt einige Tipps, die dabei helfen können, den besten Gastro Namen zu finden.

Tipps für den perfekten Namen

1.       Der Standort

Oft bietet sich der Standort als Namensgeber an. Dabei kann durchaus etwas Individuelleres als „Wirtshaus zur Linde“ herauskommen. Gibt es in der Stadt berühmte Persönlichkeiten? Fanden früher spezielle Ereignisse am Standort statt? Hat die Immobilie eine besondere Geschichte? Diese Dinge eignen sich hervorragend, um sie für den Restaurantnamen zu nutzen.

2.       Das Konzept

Auch das Konzept kann bei der Namensfindung helfen. Sollen traditionelle Gerichte und Hausmannskost auf der Speisekarte stehen muss ein anderer Restaurantname gewählt werden als für ein Restaurant, das mediterrane Speisen anbietet. Passt der Name zum Speisenangebot, wissen die Gäste sofort, was sie erwartet. Weniger ist hier manchmal mehr!

3.       Wichtige Personen

Die Entscheidung, eine eigene Existenz in der Gastronomie zu gründen, lässt sich häufig nicht alleine treffen – schließlich geht es hier um viel Geld und auch familiärer Rückhalt spielt eine große Rolle. Ohne Unterstützung ist ein solches Projekt in der Regel nicht zu realisieren. Warum dann nicht das Restaurant oder das Café nach einer wichtigen Person benennen, die den Gründungsprozess unterstützt hat?

4.       Lieblingsdinge

Jeder mag manche Dinge besonders gerne. Das kann eine Sportart, das Haustier, ein Buch oder ein Film sein. Hier bietet sich eine große Bandbreite potenzieller Restaurantnamen: Ein schöner Ort aus einem Fantasy-Buch, der Lieblingscharakter in einem Film, der Name des ersten Haustiers oder eines der liebsten Gerichte aus der Kindheit.

5.       Die eigene Geschichte

Wer sich in der Gastronomie selbstständig macht und beispielsweise ein Restaurant eröffnet, hat eine solche Entscheidung oft nicht spontan getroffen. Viele angehende Gastronomen hegen diesen Traum schon sehr lange. Deshalb kann es auf der Suche nach dem richtigen Restaurantnamen auch helfen, sich daran zurückzuerinnern, warum man in die Gastronomie einsteigen möchte.

6.       Wortspiele

Auch Wortspiele sind sehr beliebt und werden häufig zur Namensgebung herangezogen. Besonders das Wort „Bar“ kann so verwendet werden. Aber auch für Restaurants und Cafés lassen sich schöne Wortspiele finden, die als Name geeignet sind.

7.       Synonyme

Haben Sie schon etwas Bestimmtes im Kopf, das sich aber nicht als Name eignet? Dann versuchen Sie doch, Synonyme oder Wörter aus demselben Wortfeld zu finden.

Auch ein Brainstorming mit Freunden und Familie kann beim Finden des perfekten Namens hilfreich sein. Notieren Sie sich alle Einfälle, und lassen Sie sich nicht abschrecken, wenn der Name erst einmal seltsam klingt oder man die Idee gleich wieder verwerfen möchte. Verlieren Sie nicht den Mut, wenn der Name erst einmal zu außergewöhnlich oder zu „privat“ klingt – viele Gäste mögen das!

Worauf muss man bei Restaurantnamen achten?

Natürlich muss man bei Restaurantnamen auch einiges beachten und nicht jeder Name ist geeignet.

1.       Unterscheidung von der Konkurrenz

Es ist sinnvoll, bei der Überlegung, welchen Namen man für seine Gastronomie verwenden möchte, erst einmal die Namen der direkten Konkurrenz zu sammeln. Der Konkurrenzkampf in der Gastronomie ist groß, deshalb sollte sich Ihr Name deutlich von den Restaurantnamen der Mitbewerber abgrenzen. Auch, wenn ein nahegelegenes Restaurant ebenfalls Pizza und Pasta anbietet, kann Ihr Restaurant durch einen besonderen Namen hervorstechen.

2.       Wiedererkennungswert

Ihr Ziel ist es, mit Ihrem Gastro Betrieb und Ihren Speisen bekannt und erfolgreich zu werden. Deshalb sollten Sie einen Namen auswählen, der einen Wiedererkennungswert schafft. Nur dann, wenn Sie den Kunden im Gedächtnis bleiben, können diese Sie weiterempfehlen.

3.       Die Zielgruppe

Sie sollten bei der Namenswahl unbedingt im Hinterkopf haben, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten. Ein edles, gediegeneres Restaurant sollte keinen allzu ausgefallenen Namen tragen, während eine Szene Bar durchaus einen speziellen Namen haben kann.

4.       Die Länge

Achten Sie darauf, dass der Name nicht zu lang ist, denn oft können Kunden sich zu lange Namen nicht merken. Möchten Sie zusätzliche Information unterbringen, können Sie ergänzend einen Slogan nutzen und auf dem Schild oder der Speisekarte abdrucken.

5.       Prüfung des Namens

Ist ein guter Restaurantname gefunden, müssen Sie diesen unbedingt prüfen lassen. Denn wenn Ihr Wunschname bereits verwendet wird und geschützt ist, können später rechtliche Probleme auf Sie zukommen.

6.       Bedeutungen und andere Sprachen

Wenn Sie Ihren Wunschnamen gefunden haben und dieser auch noch nicht vergeben ist, gibt es trotzdem noch eine Hürde: Prüfen Sie unbedingt, ob der Name in anderen Ländern eine andere Bedeutung hat, die vielleicht nicht unbedingt zu einem Gastro Betrieb passt. Ist die Entscheidung auf einen Namen in einer anderen Sprache gefallen, sollten Sie auch herausfinden, ob die deutsche Übersetzung zu Ihrem Vorhaben passt.

7.       Internettauglichkeit

Der Marketingplan vieler Gastro Unternehmen sieht eine eigene Internetseite vor. Prüfen Sie deshalb auch, ob die gewünschte Domain noch verfügbar ist und ob der Name sich gut in einen link verbauen lässt. Namen mit Umlauten sind deshalb häufig weniger geeignet.

 

Die beliebtesten Restaurantnamen in Deutschland

Viele Namen sind sehr beliebt und in beinahe jeder Stadt zu finden. Eine Studie der Business Target Group hat die beliebtesten Restaurantnamen in Deutschland ermittelt:

Die Top 10 der Namen für Restaurants mit deutscher Küche:

  1. Ratskeller
  2. Linde
  3. Krone
  4. Post
  5. Krug
  6. Brauhaus
  7. Adler
  8. Mühle
  9. Dorfkrug
  10. Weinstube

 

Die zehn häufigsten Namen für italienische Restaurants:

  1. Roma
  2. Napoli
  3. Toscana
  4. Pinocchio
  5. Marco
  6. Mamma
  7. Capri
  8. Franco
  9. Venezia
  10. Piccola

 

Die zehn beliebtesten Namen für griechische Restaurants:

  1. Akropolis
  2. Athen
  3. Poseidon
  4. Delphi
  5. Olympia
  6. Mykonos
  7. Rhodos
  8. Hellas
  9. Dionysos
  10. Korfu

 

Die Top 10 für asiatische Restaurants:

  1. Asia
  2. Peking
  3. Thai
  4. Garden
  5. Lotus
  6. Mandarin
  7. Shanghai
  8. Jade
  9. Hongkong
  10. China Town

 

Auch, wenn es vielleicht etwas dauert, bis Sie den perfekten Namen für Ihr Restaurant, Ihr Café oder Ihre Bar gefunden haben: Lassen Sie sich nicht entmutigen. Manchmal kann es auch helfen, die Notizen eine Weile beiseite zu legen, wenn der richtige Einfall einfach nicht kommen möchte!


Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Informationen zur Gastro Academy

Unsere Sponsoren: