Dieser Artikel wird präsentiert von VEGA.

Ausstattung: Gastro Möbel

Für den richtigen ersten Eindruck sorgen nicht nur Ihre Service-Kräfte, sondern auch Ihre Einrichtung. Sie ist oft das Aushängeschild der Gastronomie.

Um den Gästen eine angenehme und gemütliche Atmosphäre bieten zu können, sollten Konzept und Mobiliar aufeinander abgestimmt sein. Denn nur wenn Gäste ihren Aufenthalt genossen haben, kommen sie auch wieder.

Wer eine komplett leere Immobilie erwirbt, pachtet oder mietet, hat alle Möglichkeiten, seinen eigenen Stil umzusetzen. Auch wenn eine Kompletteinrichtung inklusive Mobiliar meist recht preisgünstig ist, stellt sie sich oft als weniger optimal heraus, wenn es um die Umsetzung des eigenen Konzepts geht. Denn selten passt die alte Einrichtung zur neuen Idee. Manchmal lohnt es sich aber, das ein oder andere Retro-Juwel in die neue Einrichtung zu integrieren.

Eine bereits vorhandene professionelle Gastronomieküche, die übernommen werden kann, ist für Neugründungen häufig von Vorteil. Denn die Ausstattung einer Profiküche erfordert nicht nur einen hohen Planungsaufwand, sondern ist auch recht kostspielig.

Grundlegend sollte bei der Erstausstattung und Einrichtung der Räumlichkeiten auf Folgendes geachtet werden:

Qualität

Bei der Innenausstattung zu sparen, geht meist nach hinten los. Ihre Gäste möchten sich wohl fühlen und da gehören die passenden Möbel einfach dazu. Dass Qualität ihren Preis hat, ist bekannt. Doch gerade in der Gastronomie werden die Möbel intensiv benutzt und vielleicht nicht von jedem Gast besonders pfleglich. Ein paar wenige Möbel mit ungewollten Macken schmälern den positiven Gesamteindruck. Qualitativ minderwertige Möbel sehen nicht nur optisch suboptimal aus, sondern sind immer ein Risikofaktor hinsichtlich ihrer Haltbarkeit und Stabilität. Ist der Gastraum mit billigen und minderwertigen Möbeln ausgestattet, fällt das den Gästen sicher negativ auf. Da Gastronomen viel Arbeit und Herzblut in ihr Projekt stecken, sollte das nach außen sichtbar sein. Denn dann wird die Mühe auch belohnt – durch zufriedene Gäste. Daher rentiert es sich, zu Beginn etwas mehr Geld auszugeben und dann lange von wertiger Verarbeitung und Langlebigkeit zu profitieren.

Funktionalität

Möbel in der Gastronomie werden mehrfach am Tag genutzt. Deshalb sollte beim Kauf unbedingt auf die Funktionalität der einzelnen Möbelstücke geachtet werden. Stabilität und Standsicherheit sind ein Muss, ebenso wie Strapazierfähigkeit. Gastronomiemöbel müssen viel aushalten und sollten deswegen nicht aus empfindlichen Materialen bestehen. Ebenso sollten sie gute Pflegeeigenschaften besitzen. Möbel, die eine aufwendige Pflege benötigen, sind für die Gastronomie nicht geeignet. Um auch große Gästegruppen bewirten zu können, müssen Tische im Gastraum häufig verrückt werden. Bei der Auswahl von Tischen und Stühlen sollte daher auch das Gewicht eine Rolle spielen. Für den Outdoor-Bereich gedachtes Mobiliar wie z. B. Gartenmöbel muss unbedingt wetterfest, UV-beständig und bei Bedarf einfach abzubauen und zu verstauen sein. Sinnvoll ist es deshalb, stapelbare und leichte Möbel zu kaufen.

Design

Neben Qualität und Funktionalität spielt auch das Design bei der Wahl der Gastromöbel eine Rolle. So hochwertig und funktionell das Mobiliar sein mag – passt das Design nicht zum Konzept, fällt das den Gästen auf. Deshalb muss bei der Gestaltung des Gastraumes das Design der Möbel unbedingt berücksichtigt werden. In der Gastronomie gibt es mittlerweile sehr viele verschiedene Stilrichtungen: von mediterran über klassisch-elegant bis zum Vintage-Style. Für jedes Konzept lässt sich die passende Gastronomieeinrichtung finden. Lassen Sie sich inspirieren von anderen Bereichen und den Angeboten der Fachhändler. Nutzen Sie die Expertise von Innenarchitekten und Fachberater. Sie gestalten nicht nur ein stimmiges Design-Konzept, sondern kennen auch alle Tipps und Tricks. Wie fügen sich Raumtrenner ins Design-Konzept? Gibt es clevere Lösungen für auffällige Tischplatten, zum Beispiel dadurch, dass Tischgestelle und -platten kombiniert werden? Wo ist Standard ratsam und wann sollten Sie individuell kombinieren, sodass das Möbelstück dem Konzept angepasst wird. Nicht jeder Gastronom ist gleichzeitig ein perfekter Innenausstatter. Das muss er auch nicht! Suchen Sie sich Unterstützung!

Ganz egal in welche Richtung es gehen soll, ein durchgängiger Stil ist die halbe Miete. Bleiben Sie sich und Ihrem Gesamtkonzept auch bei der Möbelwahl treu und setzen Sie auf Qualität! Das wird sich auszahlen.

 

Dieser Artikel wird präsentiert von VEGA.

 


Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Informationen zur Gastro Academy

Unsere Sponsoren: